Wandern

 

Hier wird es garantiert nie langweilig. Das wunderschöne Wandergebiet bietet Ihnen ein ausgedehntes regionales Wandernetz für Jung und Alt.
Im Sommer verwandelt sich die Koralpe in ein großes Abenteuerland, wo es jeden Tag etwas Neues zu entdecken gibt. Bei einer Wanderung können Sie noch Gämsen und Murmeltiere beobachten und die herrliche Aussicht über das Lavanttal bis zu den Karawanken und den Julischen Alpen genießen.

Die Wanderwege sind gut markiert. Auch ungeübte Bergsteiger können auf Höhen bis zu 2.141 m ohne große Anstrengung wandern.

Ein wahrer Augenschmaus ist die Blütenwanderung, bei der Sie die seltenen Alpenpflanzen der Koralpe bewundern können. Besonders schön ist es im Juni, wenn die Gamsheide die Koralpe mit einem rosa Teppich überzieht, Anfang Juli der Almrausch blüht und im August die „Almnagerl“ mit ihrem herrlichen Duft betören.

Urige Hütten laden zum Verweilen und Gustieren ein. Bei einer guten Jause tanken Sie wieder Kraft für den Weitermarsch.

In den Ferienmonaten bietet sich auch eine Bergfahrt mit der Burgstallofenbahn (4er-Sessellift) an, der Sie täglich bequem dem Gipfel ein wenig näher bringt...

Die beliebtesten Wanderstrecken haben wir hier für Sie zusammengestellt. Zur genauen Routenbeschreibung einfach auf die Tour klicken:

Wandern mit Kindern zum Pomswasserfall; Dauer je nach "Auszeit zum entdecken" 2-4 Stunden

Panoramaweg: Koralpenparkplatz - Goding (Sonnhof) und retour; Dauer ca. 2 Stunden
optional Goding - Fluderwasserfall - Goding; Dauer ca. 1,5 Stunden

Panoramarundwanderung: Koralpenparkplatz - Goding - Gipfelkreuz - Grillitschhütte -  Großhöllerhütte - Pomswasserfall - Koralpenparkplatz; Dauer ca. 5 Stunden:

Koralpenrundtour: Koralpenparkplatz - Gr. Speikkogel - Bärentalhütte - Grillitschhütte - Großhöllerhütte - Koralpenparkplatz; Dauer ca. 6 Stunden

Von Wolfsberg auf das Gipfelkreuz: Altstadt Wolfsberg - Jaga am Eck - Raucheck - Waldrast - Pomswasserfall - Steinschneider - Gipfelkreuz, Dauer ca. 8,5 Stunden